UNHCR, die UN-Flüchtlingsorganisation


Im Zentrum der Arbeit von UNHCR steht der internationale Flüchtlingsschutz.

 

Als Hüter der Genfer Flüchtlingskonvention, dem wichtigsten internationalen Dokument zum Schutz von Flüchtlingen, überwacht UNHCR weltweit deren Einhaltung zum Wohl von Menschen auf der Flucht.

 

UNHCR will sicherstellen, dass die Menschenrechte von Flüchtlingen respektiert werden, dass Menschen ihr Recht, in anderen Staaten um Asyl zu ersuchen, ausüben können und dass kein Flüchtling zur Rückkehr in ein Land gezwungen wird, wo sie oder er Verfolgung oder andere schwerwiegende Menschenrechtsverletzungen befürchten muss.

 

In vielen Ländern beobachtet UNHCR die Gesetzeslage und arbeitet daran, dass internationale Vereinbarungen, die Flüchtlinge betreffen, eingehalten werden. Überdies versorgt UNHCR die Betroffenen in einer Reihe von Ländern mit materiellen Hilfsgütern, wie Wasser, Unterkunft und medizinischer Hilfe.

 

Seit seiner Gründung 1950 hat sich der Aufgabenbereich von UNHCR wesentlich erweitert. UNHCR arbeitet nun auch am Schutz von Staatenlosen und unterstützt Binnenvertriebene, also Menschen, die innerhalb der Grenzen ihres Landes vertrieben werden.

 

Eine weitere wichtige Aufgabe von UNHCR ist die Suche nach dauerhaften Lösungen. Flüchtlinge und Vertriebene werden dabei unterstützt, sich ein neues Leben in Sicherheit und Würde aufzubauen. Für viele Menschen ist eine freiwillige und sichere Rückkehr in die Heimat die beste Lösung. Wenn eine freiwillige Rückkehr in ein Heimatland nicht möglich ist, unterstützt UNHCR die Integration im Erstasylland. Für einen kleineren Teil von besonders schutzbedürftigen Flüchtlingen, die im Erstasylland keinen dauerhaften Schutz finden, besteht die Möglichkeit eines Resettlements, der Neuansiedlung in einem Drittstaat.

UNHCR in der Schweiz und Liechtenstein

Das UNHCR Büro für die Schweiz und Liechtenstein hat sein Büro in Genf beim Hauptsitz von UNHCR.

 

Im Zentrum der Arbeit des UNHCR Büros für die Schweiz und Liechtenstein stehen wie überall auf der Welt die Menschen, für die UNHCR zuständig ist: Flüchtlinge, Asylsuchende, Staatenlose. In erster Linie verantwortlich für deren Schutz sind jedoch die Schweizer Institutionen und Behörden. Hierfür gibt es ein in der Schweiz und in Liechtenstein entwickeltes Asylsystem. UNHCR unterstützt beide Länder bei der Umsetzung dieser Aufgaben auf Basis der internationalen völkerrechtlichen Verpflichtungen. Prioritär für das Büro ist, dass:

  • Schutzbedürftige identifiziert werden, Zugang zu Rechten und die Unterstützung erhalten, die ihnen wieder ein selbstbestimmtes Leben ermöglicht.
  • Flüchtlinge nicht ihr ganzes Leben Flüchtling bleiben müssen. Dass sie, sofern dies gefahrlos möglich ist, wieder in ihre Heimat zurückkehren können oder langfristig in der Schweiz und in Liechtenstein bleiben und in die Schweizer bzw. liechtensteinische Gesellschaft hineinwachsen können.
  • Die Schweiz und Liechtenstein sich solidarisch mit Ländern zeigen, die in viel grösserem Mass Flüchtlinge beherbergen, durch Hilfe vor Ort und durch Resettlement besonders schutzbedürftiger Personen.

 

Diese Ziele versucht UNHCR unter anderem durch Dialog und Austausch mit Behörden, Nichtregierungsorganisationen und anderen interessierten Akteuren zu erreichen sowie durch Rechtsstellungnahmen und Öffentlichkeitsarbeit.

NEWSLETTER
NEWSLETTER